Veranstaltungsdetails

Veranstaltungsdetails

Täter-Opfer-Ausgleich
SWS:
7 Stunden
Untertitel:
Victim-Offender Mediation
Dozierende:
Greil, Xaver, Hiltl, Michael
Veranstaltungstyp:
Blockseminar
Beginn des Lehrevaluationszeitraums:
Beschreibung:
Lernziele:
- Die Abläufe, Inhalte und rechtlichen Grundlagen eines Täter-Opfer-Ausgleichs-Verfahrens benennen und erläutern können
- In der Lage sein, strafrechtliche Fallkonstellationen im Hinblick auf Falleignung und Zuweisung für einen Täter-Opfer-Ausgleich zu bewerten und einzuschätzen
- Kommunikationspsychologische Grundlagen benennen und anwenden können
- Konflikte erkennen können sowie unter Einbeziehung emotionaler Konfliktverarbeitung zwischen Positionen und Interessen trennen und diese einschätzen können

Inhalte:
Zum einen werden in diesem Seminar die konkreten und in Deutschland standardisierten Inhalte und Vorgehensweisen bei der Durchführung des Täter-Opfer-Ausgleiches behandelt. Dies beinhaltet neben den rechtlichen Grundlagen auch Falleignungs- und Zuweisungskriterien zu kennen und anwenden zu können. Zum anderen werden kommunikationspsychologische Grundlagen (Sender-Empfängermodell, Eisbergmodell, Teufelskreismodell) erklärt und angewandt. Es werden Konflikteskalationsstufen und Konfliktlösungsmuster vorgestellt und analysiert. Theorien und Methoden der Mediation und Konfliktlösung werden im Seminar erklärt und praktisch angewandt. Auch weiterreichende Inhalte wie chronifizierte Konflikte, Traumatisierungen und neuere Ansätze der Mediation werden vorgestellt.

Methoden:
Input theoretischer Grundlagen, Rollenspiele, Arbeit in Kleingruppen, Selbstreflexions- und
Selbsterfahrungsübungen
Ort:
(NK) SR 202
Zeiten:
Termine am Samstag. 24.06. 09:00 - 17:00
Erster Termin:Sa , 24.06.2017 09:00 - 17:00, Ort: (NK) SR 202
Semester:
SS 17
Veranstaltungsnummer:
61037
TeilnehmerInnen
Studierende der Rechtswissenschaften
Anrechenbar für:
Zentrale Einrichtungen > Zentrum für Schlüsselkompetenzen > Schlüsselkompetenzen > Sozial-kommunikative Kompetenz > Verhandlung und Konfliktmanagement
Juristische Fakultät > Masterstudiengang Europäisches Recht (LL.M. eur.)
Juristische Fakultät > Studienunabhängige Veranstaltungen
Juristische Fakultät > Studiengang Rechtswissenschaft > Schlüsselqualifikationen
ECTS-Punkte:
0,5
Ende des Lehrevaluationszeitraums:
Literatur:
Hinweise zur Anrechenbarkeit:
Weitere Informationen zu dieser Veranstaltung:
Heimatinstitut: Zentrum für Schlüsselkompetenzen
beteiligte Institute: Juristische Fakultät
Angemeldete Teilnehmer: 21
Anzahl der Postings im Forum: 2
Anzahl der Dokumente im Downloadbereich: 1

Seminar-Ticker

Kontakt

Zentrum für Schlüsselkompetenzen

Raum VW 009

Tel.: +49 851 509-1428
Fax: +49 851 509-1426 zfsatuni-passau.de

Innstraße 41
94032 Passau

Folgen Sie uns

Newsletter des Zentrums für SchlüsselkompetenzenZentrum für Schlüsselkompetenzen auf FacebookUniversität Passau auf Twitter